über den berg und wieder zurück

das wochenende bringt ja in vielerlei hinsicht gutes und schlechtes.
ich hab mal das gute in den vordergrund gestellt und das schlechte verdrängt, so bin ich mit meinem wägelchen gemütlich durchs land gefahren, und wie abgemacht am hallwilersee gelandet. dort auf das kleine insêlchen gegangen und mich von der sonne küssen lassen ( wirklich die sonne ) mit dem effekt, dass ich leicht unachtsam stundenlang in der sonne lag und ihr mich nun roter hummer nennen könnt.
aber auch solche sachen müssen mal passieren 😉

und nun zur schlechten nachricht: immer wenn ich denke, dass ich über den berg bin, kommen alte gedanken zum vorschein, die einem das denken in eine bestimmte richtung lenken, die ich eigentlich gar nicht einschlagen will. aber, fazit: mit dem alten aufräumen und mit dem neuen beginnen..