i hope you feeling happy now

skunk anansie, hedonism.

i hope you feeling happy now. ich hoffe du fühlst dich glücklich jetzt.
irgendwie alle meine sachen aus dem leben zu steichen, möbel gegenstände usw. so kann es doch einfach nicht sein. behalts oder verbrenns oder mach was du willst damit. ich hab kein bedürfnis, die dinge zu behalten.

nimms und wirfs auf die strasse wie in der werbung mit den tannenbäumen. mach dir selber platz, entledige dich selber von allen erinnerungen. fang selber neu an, ich machs und brauch bestimmt nicht den alten plunder, der mich an sachen erinnern könnte, an die ich mich gar nicht erinnern will.

i hope you feeling happy now, wenn du ansprüche und bedingungen stellen kannst, die du vielleicht vor 1-2 jahren stellen hättest sollen. wie kann man nur nach so langer zeit noch bedingungen stellen? wir waren und sind nicht verheiratet, nicht verlobt und und nicht zusammen, also: mach was du willst damit, ich brauchs bestimmt nicht.

max herre: du weisst.

baby baby sags mir, du weisst du weisst das ich jetzt ein neues leben hab, warum meldest du dich jeden tag.
ich hab dich so gebeten um eine letzte chance, du wolltest mich nicht länger, warum lässt du mich jetzt nicht los.

und was mir heute noch so zum sonntag einfällt, schnee, sonnenschein und ein gutes gefühl, dass das leben stetig bergauf geht, ich mich weiterentwickeln kann und die musik einem das gibt was man schon lange denkt und fühlt und man es am liebsten singen würde.

gruss an die welt.
und hier noch was ganz tolles –

liedliste zum unhappy-sein:

james morrison – undiscovered / letter
train – hopeless / if you leave