voynich manuskript

der ehrgeiz alleine bringt mich schon ein bisschen dazu über dieses interessante thema zu schreiben.
das voynich manuskript, einige meinen, es wäre ein mittelalterlicher jux andere halten es für ein werk, welches so fest verschlüsselt ist und nicht mal von menschen und maschinen geknackt werden kann.

ich jedoch denke einfach daran, dass man die falschen methoden anwendet. man soll nicht eine logische verschlüsselung suchen, viel mehr nach dem zufallsprinzip, denn so ist es vielleicht auch entstanden?

das ganze erinnert mich an den kinofilm a beautiful mind, wo ein genialer schizophrener Mathematikers namens John Forbes Nash Jr. die wildesten codes knack.

ob schizophren oder authist, ich denke die haben alle mal die besseren chancen den vermeintlichen code zu knacken.

www.google.ch suche nach voynich manuskript